Donnerstag, 11. März 2010

Programm für Ebooks

Ja ich versuche mich immer weiter zu bilden was die Ebooks angeht.Nun habe ich ja schon einige runtergeladen und mich auch auf einigen Seiten schlau gemacht.Was mich aber die ganze Zeit genervt hat ist,das ich kein Lesezeichen hatte wenn ich die Bücher im PDF Format gelesen habe.Also bin ich auf die Suche gegangen um das Problem zu lösen und stiess auf den Adobe Digital Editions.Mit diesem Programm ist es möglich ein Buch zu zu klappen und wenn man es wieder anklickt,dann ist man genau auf der Seite wo man aufgehört hat zu lesen.Also,das umständliche Seiten aufschreiben hat endlich ein Ende!!Man hat auch mit diesem Program eine richtig schöne Bibliothek wenn man seine ganzen Bücher darüber überträgt.Und wenn man ein Buch zu Ende gelesen hat,dann erscheint es auch in der Kategorie Gelesene Bücher.Den Download für das kostenlose Program bekommt Ihr auf der Seite von Adobe.Ansonsten einfach mal bei Google den Suchbegriff Adobe Digital Editions eingeben.

Sonntag, 7. März 2010

Kampf den 01805 Nummern

Ich möchte mich heute mal einem Thema widmen,welches uns alle betrifft.Die sogenannten Abzocker 01805-Nummern.Ein guter Freund von mir hat sich dieser Sache ein mal angenommen und eine grosse Zeitung in seinem Kreis angeschrieben.Ich finde das sehr mutig und bin der Meinung,das man noch mehr Zeitungen anschreiben sollte.

Kundennummer xxxxxxxxx
Sehr geehrte Damen und Herren!
Wir lesen schon einige Jahrzehnte den Kurier.
Was mich schon seit langem stört, sind die sogenannten " 180 er " Telefonnummern.
In einer Frauenzeitschrift war unlängst ein Artikel mit der Überschrift wie folgt erschienen:
"Abzocke in Telefon- Warteschleifen. So wehren Sie sich ".
Es wäre sicher sehr interessant, wenn der Kurier hier einmal recherchieren würde und vielleicht auf der ersten Seite unten quer oder auch an an anderer Stelle einen entsprechenden Artikel platzieren würden. Sie könnten damit durchaus bei den Lesern punkten.
Hinzu kommt, dass einige Firma sich noch erdreisten neben der 180 er Nummer z.B. die teuere " 5 " dann in die Haupttelefonnummer integrieren.
Entschuldigen Sie bitte die Anmerkung, dass man in Bayern dazu sagen würde, dass dies " hinterfotzig " wäre.
Den bewussten etwas ausführlichen Artikel aus der Frauenzeitschrift kann ich Ihnen auf Wunsch gerne zusenden.
Ich bin sehr neugierig, ob Sie sich dieses brisanten Themas einmal annehmen könnten.
Im übrigen dürfte es ja auch noch so sein, dass ich mit meinem Anruf die Telefonkosten der angewählten Firma teilweise auch noch mit übernehme. Dahinter dürfte wohl generell auch noch die Telekom stecken.
Bitte, leiten Sie meinen Brief an die zuständige Abteilung weiter. Danke.
Über das Internet habe ich zweimal erfolglos versucht mein Anliegen los zu werden.
Mit freundlichern Grüßen!
Helmuth Kessy

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts with Thumbnails