Freitag, 6. Januar 2017

Streusalz

Gestern, als ich mit meinem Hund Danyo spazieren ging, jaulte er plötzlich auf und wollte nicht mehr weiter laufen. Der Grund war Streusalz, was sich zwischen seine Ballen in der Pfote gesetzt hatte und wohl ziemlich weh tat. Ich also zu ihm und ihm die Pfote hinten rechts sauber gemacht. Kurz darauf dann das gleiche Spiel vorne rechts.

Ich frage mich wirklich, ob es Not tut, Tonnen von VERBOTENEM STREUSALZ auf die Bürgersteige zu kippen, wenn doch Sand genau den gleichen Effekt hat! Und den Tieren und der Natur tut man damit auch noch einen Gefallen!!!

Ich creme meinem Hund jetzt immer vor und nach dem Gassi gehen die Pfoten mit Kokosöl(Vaseline geht auch) ein und bis jetzt tut ihm auch nichts mehr weh.


Kommentare:

Daniela Beyer hat gesagt…

Das Problem hatte ich mit meinem Hund auch schon. Wir haben Leute bei uns im Ort, die streuen pro Woche son 10 Kilo Sack auf 20 Meter Gehweg... da trage ich meinen kleinen inzwischen drüber.

Aber ich hab dann Melkfett genommen. Hat auch super geklappt.

Kerstin Cordes hat gesagt…

Zum tragen ist unser Hund leider etwas zu gross.Ich versuche dann auf der Strasse mit ihm zu laufen.

Das könnte sie auch interessieren

Related Posts with Thumbnails